RSS
Twitter
Google+
http://web2-unterricht.ch/2016/03/geogebra-auf-schulergeraten-in/
Facebook

Die Geogebra-Entwickler sind sehr aktiv in letzter Zeit. Schlag auf Schlag versehen sie ihre Software mit neuen Features. Das neueste hat es in sich: Geogebra lässt sich seit kurzem in Prüfungen nutzen – und zwar auf den Geräten der Schülerinnen und Schüler. Unentdecktes Schummeln ist nicht möglich. Die Lösung ist sehr schlank und einfach.


Es ist beeindruckend, mit welcher Geschwindigkeit die Entwicklerinnen und Entwickler von Geogebra ihr Produkt erneuern. Auch die aktuellste Idee ist sehr nützlich und geht in eine richtige Richtung.
Sie ermöglicht es, ein beliebiges Gerät (Laptop, Tablet, Desktop, Smartphone) in den Prüfungsmodus zu versetzen, in dem nur der Gebrauch von Geogebra zugelassen ist.
Dabei lässt sich wählen, ob nur die Geometrie-Sicht oder auch die Computeralgebra-Sicht zugelassen ist. Das Gerät wird dadurch zu einem vollwertigen Ersatz für den Grafik-Taschenrechner.

Einfach Handhabung

Den Prüfungsmodus zu starten ist denkbar einfach: Entweder direkt über die URL www.geogebra.org/exam oder aber, wenn bereits Geogebra im Browser geöffnet ist, über das Menü oben rechts (siehe Bild rechts).
Derzeit kann der Prüfungsmodus nur über die Browser-Version von Geogebra gestartet werden. Eine Version für die installierte Geogebra-App ist aber bereits angekündigt und versprochen.
Der Prüfungsmodus besteht aus zwei Elementen:
  • Das Browser-Fenster wird im Vollbildmodus ausgeführt. Sobald man diesen Vollbild-Modus verlässt, gilt der Prüfungsmodus als beendet. Damit wird auf bestechend einfache Weise verhindert, dass andere Programmfenster geöffnet werden können.
  • Es wird lokal geloggt, wann ein Rechner in den Prüfungsmodus versetzt worden ist und wann er diesen weider verlassen hat. Zudem erscheint ein roter Balken auf dem Bildschirm, sobald der Prüfungsmodus verlassen worden ist.

Diese beiden Elemente sorgen dafür, dass die Lehrperson volle Kontrolle hat. Sie kann während der Prüfung durch die Reihen gehen und kontrollieren, dass nirgends ein roter Balken aufleuchtet. Am Ende der Prüfung kann sie die Schülerinnen und Schüler bitten, einen Screenshot des Prüfungs-Logs zu machen. Ein Logfile selbst wird nicht gespeichert. Datenschutzmässig entstehen dadurch auch keine Probleme.

Praktisch

Beim Starten des Prüfungsmodus‘ kann der User entscheiden, ob nur die Geometrie- oder auch die CAS-Funktionalität zur Verfügung stehen soll. 
Gleich darauf erscheint, das Info-Fenster, das über die Startzeit Auskunft gibt.
Ab diesem Zeitpunkt erscheint Geogebra in einem Vollbild-Browser-Fenster. Der obere Balken, wo die Befehls-Icons geklickt werden können, erscheint blau.
Am unteren Bildschirmrand ist eine Bildschirm-Tastatur zu sehen. Die Eingaben können darüber oder auch über eine normale Tastatur erfolgen. Der Funktionsumfang des Prüfungs-Geogebra deckt sich mit jenem der Browser-Version von Geogebra.
Versucht eine Schülerin oder ein Schüler ein anderes Programmfenster zu öffnen, so erscheint der obere Balken sofort rot. Der Prüfungsmodus wird unterbrochen.
Im Log (aufzurufen über das i-Symbol oben rechts) wird festgehalten, wann der der Modus verlassen und allenfalls wieder gestartet worden ist.

Keine Absolute Sicherheit

Der Prüfungsmodus von Geogebra bietet selbstverständlich keine absolute Sicherheit und ist wahrscheinlich für eine grosse Prüfung mit Hunderten von Examinierten nicht wirklich anwendbar. Aber in einer normalen Klasse für eine gewöhnliche Prüfung kann er gute Dienste leisten und über kurz oder lang auch einen Taschenrechner ersetzen.
Die Lehrperson sollte auf folgende Punkte achten:
  • dafür sorgen, dass alle Schülerinnen und Schüler den Prüfungsmodus zur gleichen Zeit starten
  • regelmässig kontrollieren, ob alle Balken blau sind
  • mit den Schülerinnen und Schülern zum Vornherein vereinbaren, wie sie reagieren müssen, wenn sie unverschuldet oder durch eine Fehlmanipulation den Prüfungsmodus beenden. (Die kann übrigens sehr schnell passieren, weil man von Geogebra gewöhnt ist die Esc-Taste zu drücken, um zum normalen Cursor zurückzukehren. Im Prüfungsmodus beendet man jedoch gleich die ganze Prüfung mit Esc! Auch ein versehentliches Drücken der Windows-Taste beendet den Prüfungs-Modus.)
  • den Umgang mit der Browser-Version von Geogebra und auch mit dem Prüfungsmodus vorgängig üben.
Insgesamt besticht die Einfachheit der Idee, Geogebra im Prüfungsmodus zu betreiben. Wenn dann auch noch – wie versprochen – die Desktop-App einen Prüfungsmodus erhält, benötigen Laptop- und Tablet-Klassen definitiv keinen Taschenrechner mehr für den Mathematik-Unterricht.

Posts, die sie auch interessieren könnten:

RSS
Twitter
Google+
http://web2-unterricht.ch/2016/03/geogebra-auf-schulergeraten-in/
Facebook
Geogebra auf Schülergeräten in Prüfungen nutzen
Markiert in:                        

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.