MS Teams vs. Zoom

MS Teams vs. Zoom

Welches ist die richtige Software für meine Bedürfnisse? Diese Frage ist gar nicht so einfach zu beantworten. Je nach Anwendungsgebiet fällt die Antwort unterschiedlich aus. Im Kantons St.Gallen ist seit kurzem die Verwendung von Zoom auch für den Unterricht erlaubt, so lange keine sehr schützenswerten Daten gesendet werden. Dies ist für uns Grund genug, eine Gegenüberstellung zu machen: MS Teams vs. Zoom – Eine Übersicht.

CS Field Guide: Interaktive Beispiele für den Informatik-Unterricht

CS Field Guide: Interaktive Beispiele für den Informatik-Unterricht

Guter Informatik-Unterricht lebt davon, dass man Algorithmen und theoretische Zusammenhänge visualisieren kann. Das ist oft gar nicht so einfach. Noch viel schwieriger wird es, wenn man möchte, dass die Schülerinnen und Schüler selbst etwas tun können, ohne dass sie grad ein eigenes Programm schreiben müssen. Die Webseite “CS Field Guide” (https://csfieldguide.org.nz/en/interactives/) bietet hier Abhilfe. Es gibt dort nicht nur viel Unterrichtsmaterial für den Unterricht in “Computer Science”, sondern auch eine sehr umfassende und hervorragende Sammlung von interaktiven Beispielen.

Streamen aus der Schule

Streamen aus der Schule

Im schulischen Alltag bleiben die Unerrichts-Inhalte im Schulzimmer und sind nur für die kleine Gruppe von Schülerinnen und Schülern einer Klasse zugänglich. Was aber, wenn man aus dem Schulzimmer heraus streamen möchte? Zum Beispiel für die mündlichen Präsentationen der Maturaarbeiten oder für andere Vorträge? Dann wirds sofort kompliziert. In diesem Post präsentieren ich einige Ansätze – ohne Anspruch auf Vollständigkeit.

Whiteboard von Windows im hybriden Unterricht

Whiteboard von Windows im hybriden Unterricht

Der hybride und Fernunterricht stellt immer wieder ganz neue Anforderungen an die Unterrichtsorganisation und an die eingesetzten Medien. In den vergangenen Wochen hat sich bei in meinem Unterricht das Whiteboard von Microsoft als immer nützlicheres Hilfsmittel herausgestellt. In Teams-Konferenzen lassen sich damit sehr schnell und einfach Notizen und Hilfestellungen erzeugen, die den SuS auch nach der Konferenz noch zur Verfügung stehen. Man kann gemeinsam mit SuS oder auch Kolleginnen und Kollegen am gleichen Whiteboard Ideen entwickeln. Und gerade für den 1:1-Unterricht, in dem man einer Schülerin oder einem Schüler einen Zusammenhang erklären möchte, ist das Whiteboard sehr nützlich.

Geräte für den hybriden Unterricht – eine Übersicht

Geräte für den hybriden Unterricht – eine Übersicht

Vergangene Woche hat an dieser Stelle Renée Lechner von ihren ersten Erfahrungen mit dem hybriden Unterricht bereichtet, bei dem die einen Schülerinnen und Schüler zu Hause sitzen und der Rest im Schulzimmer beschult wird. Heute möchte ich einige Geräte vorstellen, die für den Einsatz im hybriden Unterricht konzipiert sind.

Plus Points: So behalten Schüler die Notenübersicht

Plus Points: So behalten Schüler die Notenübersicht

“Differenznotenpunkte (DNP)” sind die entscheidende Grösse für unsere Schülerinnen und Schüler. Möchten sie während des Semesters wissen, wie sie notenmässig stehen, müssen sie die DNP ausrechnen. Leider ist unser Schulverwaltungssystem, in dem alle Noten gespeichert sind, nicht in der Lage, die DNPs auszurechnen. Abhilfe schafft die sehr schlanke App “PlusPoints” von zwei Schweizer ETH Informatikern: Fächer eingeben, Prüfungen eingeben, fertig. Die App berechnet den Schnitt und die Differenznotenpunkte.

ICT Wiki: Grosse Sammlung von Tipps und Anleitungen

ICT Wiki: Grosse Sammlung von Tipps und Anleitungen

Beim Einsatz von digitalen Medien im Unterricht stellen sich immer wieder kleine oder grössere technische Fragen. Auf der Webseite ICT Wiki findet man die Antworten auf sehr sehr viele Fragen. Der Lehrer und Medienmentor, Christian Zangl, hat während der letzten Jahre eine sehr eindrückliche Sammlung von Anregungen, Anleitungen, Tipps und Tricks zusammengetragen, die er allen gratis zur Verfügung stellt.

Jitsi Meet: Open Source Video-Konferenzen für die zweite Welle

Jitsi Meet: Open Source Video-Konferenzen für die zweite Welle

Die erste Corona-Welle ist vorbei. Die meisten Lehrerinnen und Lehrer sind zurück in den Schulzimmer. Es wird wieder live unterrichtet. Viele haben in den letzten Monaten auf Teams gesetzt für den Fernunterricht, einige auf Zoom oder noch andere Software für ihre Video-Konferenzen. Die meisten Lösungen gehören grossen Firmen, die stets auch an Daten interessiert sind. Nicht so Jitsi Meet. Diese Software wurde als Open Source Projekt entwickelt. Dahinter steht keine Firma. Der Code ist offen. Die Video-Konferenzen sind komplett verschlüsselt und werde nirgends gespeichert. Und man braucht sich nirgends zu registrieren.

Schüler programmieren eigene Smartphone-App

Schüler programmieren eigene Smartphone-App

Lange habe ich gesucht. Nun habe ich es gefunden: Ein Framework, das es mir ermöglicht, mit meinen Schülerinnen und Schülern eine Einführung ins Programmieren von Smartphone-Apps zu machen: Thunkable. Die Entwicklungsumgebung ist intuitiv aufgebaut. Programmiert wird mit Blöcken. Die Änderungen sind jederzeit direkt auf dem Smartphone sichtbar. Beim Programmieren hat man Zugriff auf alle Sensoren des Smartphones. Der Phantasie sind keine Grenzen gesetzt.