RSS
Twitter
Google+
http://web2-unterricht.ch/2015/10/wie-findet-man-das-richtige-mai/
Facebook

Zugegeben, mit dem Einsatz von Web2-Mitteln im Untericht hat die Frage im Titel nur am Rande zu tun. Dennoch beschäftigt sie mich seit Monaten, weil sie gar nicht so einfach zu beantworten ist, wie es auf Anhieb scheint. Und dies obwohl meine Anforderungen an ein Mail-Programm nicht so hoch sind: Es sollte nicht nur Mails, sondern auch Kalender und Kontakte verwalten können – und zwar egal, wo meine Daten in der Cloud gespeichert sind.

Ich gehe davon aus, dass ich kein Einzelfall bin. Meine Kalender-Daten lagern bei Google, ebenso meine Kontakte. Ich verfüge über einige Mailaccounts für Privates und Schulisches. Für mein Windows 10 habe ich einen Microsoft-Account. Nichts besonderes also.
Zudem möchte ich, dass mein Mail-Programm mit diesen unterschiedlichen Anbietern umgehen kann, so dass ich den Kalender, die Kontakte und die Aufgaben über den Mail-Client synchronisieren und auf verschiedenen Geräten (inklusive Smartphone) nutzen kann.

Das erstaunliche Resultat meiner Suche nach einem Mail-Programm: Ich habe bisher nur ein einziges Programm gefunden, das auf Windows läuft und alle Anforderungen erfüllt. (Apple Programme habe ich nicht ausprobiert.) Hier eine kleine, unvollständige Liste von Programmen, die ich ausprobiert habe.

em Client

em Client erfüllt als einziges – von mir gefundenes – Programm alle Anforderungen. Insbesondere können Kalender und Kontakte von jedem Anbieter aus dem Programm heraus synchronisiert werden und es beherrscht sämtliche Mail-Protokolle.

Einige Features:

  • Es bietet eine sehr übersichtliche – wenn auch vielleicht etwa altmodische – Benutzeroberfläche.
  • Zu jedem Mail wird im rechten Fensterteil eine History zum entsprechenden Kontakt angezeigt
  • Es verfügt über eine sehr effiziente Suchfunktion
  • Die Verwaltung von Terminen und Aufgaben ist sehr übersichtlich
  • Es bietet Einrichtungs-Assistenten für die meisten Mailanbieter an
  • In der Kalender-Ansicht lassen sich verschiedene Kalender von verschiedenen Anbietern anzeigen und synchronisieren
  • Die Kontakte lassen sich einfach gruppieren und kategorisieren. Alle Einstellungen werden – falls nötig – in die Cloud synchronisiert
  • Mails lassen sich über Regeln (ähnlich wie bei Outlook) auf Ordner verteilen.
Wenn man nur zwei Mail-Accounts verwalten möchte, kann man die Gratis-Version von em Client nutzen. Andernfalls kostet das Programm ca. 40.- Fr.

Outlook

Der Mail-Client von Microsoft ist der quasi Standard in der Windows-Welt. Und zugegeben, er ist ein sehr gutes Programm, das fast alle Anforderungen erfüllt.
Einziger Makel: Der Google-Kalender und die Google-Kontakte könnten nicht synchronisiert werden. Schade eigentlich.
Denn abgesehen davon erfüllt Outlook sämtliche meine Anforderungen. Und die Liste der Features ist fast identisch mit jenen von em Client. Der riesige Vorteil von Outlook: die Mails werden von der Windows-Suche erfasst und über die Start-Taste angezeigt.

Boardeigene Mittel von Windows 10

Nutzt man die in Windows 10 eingebauten Mittel, lassen sich alle Anforderungen ebenfalls befriedigen. Allerdings nicht in einem Programm. Es müssen die Mail-App und die Kontakte-App genutzt werden.
Was die Features anbelangt, bewegen sich die beiden Programm aber eher im Spielzeugbereich. Für einen produktiven Einsatz sind sie wohl eher nicht gedacht. So lässt sich zum Beispiel keine History zu den Kontakten anzeigen oder keine Aufgaben verwalten.

Mailbird

Mailbird wäre eine sehr schöne Alternative zu den oben vorgestellten Mail-Programmen. Einziger Wermuts-Tropfen: Es kann (noch) keine Kontakte von einem Internet-Konto wie Google synchronisieren.
Mailbird verfolgt eine ganz andere Strategie als andere Mail-Programme. Es verfügt über einen Grundstock an Features. Zusätzliche Fähigkeiten lassen sich über sogenannte Apps integrieren. So lässt sich zum Beispiel der Google-Kalender direkt im Programm über eine App ansteuern. Ebenso lassen sich Whatsapp-Mitteilungen direkt im Client lesen.
Zudem ist Mailbird meiner Ansicht nach das am schönsten und schlanksten gehaltene Programm aller bisher Vorgestellten. Wer also für den Moment damit leben kann, die Kontakte nicht im Mailprogramm zu verwalten, ist mit Mailbird sehr gut beraten.

Weitere

Neben den hier detaillierter vorgestellten habe ich auch noch folgende Programme ausprobiert.
  • Thunderbird:
    • Pro: sehr verbreitet, viele gute Features, Open Source
    • Contra: Kann keine Kalender synchroniseren – auch mit dem Lightning-Addon nicht.
  • Opera-Mail:
    • Pro: sehr guter, schlanker Mail-Client, gute Suchfunktionen
    • Contra: keine Kalender-Funktion, keine Anbindung der Kontakte an einen Online-Speicher
  • IncrediMail:
    • Pro: nichts
    • Contra: viel Bling-Bling, keine Kalender-Funktion, schlechte Kontakte-Funktion, nervig

Posts, die Sie auch interessieren könnten:

RSS
Twitter
Google+
http://web2-unterricht.ch/2015/10/wie-findet-man-das-richtige-mai/
Facebook
Wie findet man das richtige Mail-Programm?
Markiert in:                     

Ein Gedanke zu „Wie findet man das richtige Mail-Programm?

  • Oktober 18, 2015 um 8:03 pm
    Permalink

    Thunderbird synchronisiert problemlos Kalender. Ich synchronisiere PC, win-Tablet und Android Smartphone.
    Minty

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.