RSS
Twitter
Google+
http://web2-unterricht.ch/2013/01/prufungen-mit-smartphones/
Facebook

Wer Smartphones im Unterricht einsetzen will, stösst früher oder später an Grenzen. Nämlich wenn es darum geht, die Smartphones auch an Prüfungen einzusetzen. Bisher gelten Handies  – bei Schüler – vor allem als beliebtes Instrument zum Spicken. Aber das muss nicht sein! Wer programmiert mit mir eine Prüfungs-App?

Smartphones können den Unterricht sehr beleben. Ich habe in einem früheren Post („Mathematik mit dem Smartphone“) berichtet, wie sich Smartphones im Unterricht einsetzen lassen und wie sie sich vorteilhaft auf die Motivation der Schülerinnen und Schüler auswirken können.
Im Mathematik-Unterricht könnte man künftig gar auf den Kauf von teuren Taschenrechnern verzichten könnte und stattdessen auf relativ billige Apps, die in etwa den gleichen Funktionsumfang bieten, setzen. Um dies zu ermöglichen, ist es jedoch nötig, dass Smartphones auch während Prüfungen eingesetzt werden können. Doch dies ist im Moment nicht möglich. Zu gross wäre die Verlockung für die Schülerinnen und Schüler, während der Prüfung untereinander mit dem Smartphone zu kommunizieren oder irgendwelche Dienste aus dem Internet zu nutzen.

Prüfungs-App

Dieses Problem zu lösen, ist das Ziel dieses Posts. Ich will Apps für iOS, Android und Windows Phone schreiben und schreiben lassen, die es ermöglichen, während Prüfungen bestimmte Dienste und Anwendungen auf den Smartphones der SchülerInnen auszuschalten. Allerdings will ich das nicht alleine tun, sondern bin auf der Suche nach Lehrerinnen und Lehrern, die an einer Zusammenarbeit interessiert sind.
Ich bin überzeugt, dass aus dieser Idee spannende Maturaarbeiten oder Projekte für das Ergänzungsfach Informatik entstehen könnten.
Ich habe erst eine vage Idee, wie die Apps für die verschiedenen Betriebssysteme funktionieren sollten, aber noch keinerlei Vorarbeiten getätigt. Deshalb bin völlig offen für jede Art von Zusammenarbeit.
Wer Interesse hat, melde sich bitte bei mail@emil-mueller.ch.

Diese Post könnten Sie auch interessieren:

RSS
Twitter
Google+
http://web2-unterricht.ch/2013/01/prufungen-mit-smartphones/
Facebook
Prüfungen mit Smartphones?
Markiert in:                         

2 Gedanken zu „Prüfungen mit Smartphones?

  • Januar 13, 2013 um 3:17 pm
    Permalink

    Was Du gerne hättest, kann keine einzelen App erreichen, dazu braucht es die Unterstützung des entsprechenden Betriebssystems (iOS, Android, Windows Phone).

    Eine App kann normalerweise z.B. nicht verhindern, dass man aus ihr wieder rauskommt, der Befehl zum Aufrufen eines Task Manageres ist normalerweise "stärker" als eine einzelne App.

    Unter iOS gibt es seit der Version 6.0 die Möglichkeit, iPads (nicht iPhones und iPod Touches) auf eine App zu reduzieren und zusätzlich gewisse Funktionen und Bildschirmbereiche abzuschalten. Nennt sich "Geführter Zugriff".

    Antworten
  • Januar 14, 2013 um 6:47 am
    Permalink

    So streng müsste die App ja auch nicht sein, dass es absolut unmöglich wäre zu schummeln. Die Kooperation der SchülerInnen ist meines Erachtens immer nötig. Es wäre aber schon viel erreicht, wenn die App beispielsweise loggen würde, wann sie beendet wurde. Wer schummeln will, kann dies tun, muss aber auch mit den entsprechenden Folgen leben – so wie bei jeder Papier-Prüfung auch.

    Gemäss meiner ersten Idee müsste man sich über die App bei einer Webseite anmelden (als Schüler oder Lehrer). Lehrer haben die Möglichkeit, eine Whitelist von Anwendungen zu erstellen. Schüler erhalten von der Website die Whitelist.
    Danach hält die App die Verbindung zum Web-Server und sendet in regelmässigen Abständen einen kleinen Log-Eintrag. Dieser würde der Lehrperson reichen, um während der Prüfung zu kontrollieren, dass niemand schummelt.

    Wie gesagt: Das ist erst der Anfang einer Idee. Kommentare und Anregungen sind sehr willkommen.

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.