RSS
Twitter
Google+
http://web2-unterricht.ch/2016/11/meetup-der-stammtisch-des-21/
Facebook

Diese Herbstferien habe ich unter anderem in Seattle und im Silicon Valley verbracht. Ich wollte hautnah den „Spirit“ erleben. Vor dem Besuch hatte ich einiges über das Silicon Valley gelesen da ich so viel wie möglich von meiner Reise profitieren wollte. Unter anderem habe ich das Buch „Das Silicion-Valley-Mindset“ von Dr. Mario Herge, gelesen. Er beschreibt Meetups wie folgt „Weitere wichtige Besuchsorte sind Meetups, bei denen das Silicon-Valley-Mindset am greifbarsten ist. Diese oft zweistündigen Abendveranstaltungen, zumeist von Privatpersonen zu den interessantesten und aufregendsten Themen organisiert, zeigen den Hunger zu neuen Themen und wie das Netzwerken funktioniert…“ Weitere Infos finden Sie hier.

Ich wollte genau dies, Leute kennen lernen und den Spirit spüren. So kam es, dass ich in Seattle mein erstes Meetup „Angel and Venture Capital Pitch & Demo Night: How to Raise Capital…“ in einem Pub in der Mitte von Seattle besuchte. Über 30 Leute besuchten diesen Anlass und präsentierten ihre Geschäftsideen.

Lesen Sie im heutigen Post, welche weiteren Meetups ich besucht habe und wie Sie auch in der Schweiz, Österreich, Deutschland oder in einem anderen Land über Meetups Leute mit gleichen Interessen treffen können.

Meine besuchten Meetups

Das zweite Meetup besuchte ich an der Northeastern University Silicon Valley zum Thema „Intro to Machine Learning: Extending Human Intelligence“. Dieser Anlass war mehr oder weniger eine Werbeveranstaltung für einen neuen Kurs zu Machine Learning. Nach einer halben Stunde verliess ich den Anlass.

Das dritte Meetup hat im Visa-Hauptquartier in Foster City stattgefunden. Kim Zetter, Autorin des Buches „Countdown to Zero day” war die Gastrednerin des Meetups zum Thema “Stuxnet and Beyond: Digital Weapons and the Future of Our Cities”. Diesen Anlass besuchten mehr als 180 Personen.

Mir hat die Idee, sich mit anderen Leuten auf einfache Art zu treffen, so gut gefallen, dass ich mich mit ein paar Klicks erkundigte, welche Meetups in der Schweiz angeboten werden. Es sind bereits viele, unter anderem hat es sogar in St. Gallen für mich passende Meetups. „Women in Digital“ gefiel mir und diese Woche besuchte ich das November-Treffen zum Thema „The Digital Campus: Just Another Brick in the Wall?“. Wir waren 7 Frauen die sich im Büro der Firma Liip trafen. Jacqueline Gasser-Beck präsentierte das oben erwähnte Thema und anschliessend wurde rege diskutiert und ausgetauscht. Zum Anlass bringen die Peeps (so nennt man die Teilnehmerinnen) etwas zu trinken oder knabbern mit.

 

 

Über Meetup

„Überall auf der Welt bringt Meetup Menschen zusammen, um mehr von den Dingen zu erleben, die ihnen wirklich wichtig sind. Wenn wir zusammenkommen und gemeinsam unseren Interessen folgen, werden wir zur besten Version von uns selbst. Meetup vernetzt euch, um gemeinsam mehr zu unternehmen, mehr zu entdecken, mehr zu lernen und mehr zu leben! Dank Jogging-Meetups nehmen Menschen an ihrem ersten Marathon teil. Ganze Bücher werden geschrieben aufgrund von Schriftsteller-Meetups. Karrieren verändern sich durch unsere Karriere Meetups. Meetup-Gruppen heißen alle Menschen willkommen. Redet miteinander, unterstützt euch gegenseitig und verfolgt eure Ziele im Leben – mithilfe von Meetup.“ (Quelle: www.meetup.com)

Am 11. November 2016 hatte Meetup 28 Millionen Mitglieder und 261’630 Gruppen in 179 Länder. Monatlich finden 618’138 Meetups mit total fast vier Millionen Teilnehmern statt – eine gewaltige Zahl an Menschen welche die neuzeitlichen „Stammtische“ besuchen!

Und so geht es

Damit Sie an einem Meetup teilnehmen können, müssen Sie sich auf www.meetup.com registrieren.
Anschliessend haben Sie die Qual der Wahl: Zu den unterschiedlichsten Themen stehen Ihnen Meetups zur Verfügung.

Nachdem Sie Ihre Interessen angegeben haben, geben Sie an, wo Sie gerne ein Meetup besuchen möchten, und definieren den Umkreis. Sobald Sie eine Gruppe entdeckt haben, welche Sie interessiert, treten Sie dieser bei. Sie erhalten automatisch eine Nachricht, wann ein nächstes Treffen dieser Gruppe stattfindet. Sobald ein Treffen stattfindet, melden Sie sich an und besuchen Ihr erstes Meetup. Ich hoffe Sie werden so begeistert sein wie ich ;-).

Tipp

Installieren Sie die App von Meetup auf Ihrem Handy.

 

Fazit

Ich finde die Idee der Meetups so toll, dass ich mir fest vorgenommen habe, auf das kommende Frühjahr eine eigene Meetup-Gruppe in St. Gallen zu gründen. Sicher interessiert Sie, welche Themen diese Gruppe behandeln soll? Nein, dieses Mal geht es nicht um Computer und Technik: Ich stelle mir eine Gruppe rennradbegeisterter Personen vor, die einmal im Monat zusammen eine Tour fährt!

Hat Sie das Meetup-Fieber auch gepackt? Ich freue mich über Ihre Kommentare zu Ihren Erfahrungen mit Meetups.

 

Posts, die Sie auch interessieren könnten:

App für junge Düsentriebs – Science Journal

Edge – der Helfer für meine Unterrichtsvorbereitung

RSS
Twitter
Google+
http://web2-unterricht.ch/2016/11/meetup-der-stammtisch-des-21/
Facebook
Meetup – der Stammtisch des 21. Jahrhunderts
Markiert in:                                     

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.