RSS
Twitter
Google+
http://web2-unterricht.ch/2014/05/pearltrees/
Facebook
Pearltrees ist ein kostenloser Online-Kurator-Dienst, mit dem man Links, Dateien, Fotos oder Videos in digitalen Bibliotheken organisieren und anschaulich darstellen kann. 
In solchen Pearltrees lassen sich Web-Inhalte als Perlen in Baumstrukturen verbinden. Per Drag and Drop können sie verschoben und neu zugeordnet werden. 

Beispiel: urshenning Pearltrees: Textanalyse mit linguistischen Online-Tools

Funktionen

Inhalte hinzufügen:


Über das Plus-Symbol (Add Pearls) kann man Inhalte hinzufügen oder im unteren Bereich des Fensters zwischenlagern und löschen. Unterstützt werden Objekte wie neue Pearltrees, Webseiten, Dateien, Fotos, Notizen.

Klickt man auf eine Perle, kann man sich den Inhalt der Webseite anzeigen lassen und mit den Pfeiltasten schnell zum Inhalt der nächsten Perle gelangen und sich so elegant durch den Baum bewegen. 


Co-Kuratoren: Mit Pearltrees ist es auch möglich, Inhalte zu teilen und gemeinsam zu bearbeiten. 
Suchen: Mit der Suchfunktion kann man in den Pearltress anderer Nutzer stöbern und Perlen finden!
Pearler: Per Drag and Drop kann man einen „Pearler“ im Browser installieren und danach durch einen Klick auf dieses Symbol Webseiten schnell einem eigenen Baum hinzufügen.
Kontextmenüs: Praktische Kontextmenüs erleichtern die Arbeit.

App: Pearltrees ist auch als App verfügbar für iPhonesiPads und für Android Geräte. 

Anwendungen

  • PLEs

    • Erstellen von Lernumgebungen, z. B. für die Maturaarbeit, für Vorträge oder zu Unterrichtsthemen wie Literaturgeschichte oder Textanalyse.
    • Zur Selbstorganisation: Gestalten von PLEs mit allem, was man für den Arbeitsalltag braucht.
    • Bei #edchatde finden Sie eine interessante Linkliste zu PLEs! 

  • Social Bookmarking

    • Um den Überblick zu behalten über die eigenen Bookmarks

  • Webquests

    • Zusammenstellen wichtiger Links mit einem Aufgabendokument im Zentrum!

  • Vernetzung durch Teambildung

    • Über die Suchfunktion kann man Nutzer mit ähnlichen Interessen finden und diese als Coautoren zur Zusammenarbeit einladen. Erstellt jemand gleiche Perlen, wird man benachrichtigt und so auf mögliche Mitarbeiter aufmerksam.
  • Gemeinsame Recherchen bei Gruppenarbeiten im Unterricht
  • Übung Linkchaos in Ordnung bringen (Idee G. Brombach zu Symbaloo)

Beispiel 2

Beispiel: LdL-Pearltree von marcschakinnis zum ldlmooc


Tutorials

Andrea BrückerHaute Culturehat im Kontext des MOOC Maker Courses vier hervorragende Video Tutorials zu Pearltrees erstellt: zur Programm-Oberfläche, zur Arbeit mit Pearltrees, zur Such- und Sharing-Funktion und zum „Pearlen“. 

1. Erklärung der Programm-Oberfläche

 

Andrea Brücken: Pearltrees Tutorial Teil 1 by @dieHauteCulture 

 

2. Pearls bearbeiten und verlinken 

       

 Andrea Brücken: Pearltrees Tutorial Teil 2 by @dieHauteCulture

3. Such- und Sharingfunktionen

Andrea Brücken: Pearltrees Tutorial Teil 3 by @dieHauteCulture


4. Webseiten pearlen


 

Andrea Brücken: Pearltrees Tutorial Teil 4 by @dieHauteCulture

 

Dieser Post könnte Sie auch interessieren

RSS
Twitter
Google+
http://web2-unterricht.ch/2014/05/pearltrees/
Facebook
Pearltrees
Markiert in:                     

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.