Top 100 Tools for Learning 2022

Jane Hart hat am 30. August 2022 zum sechzehnten Mal ihre Top Tools for Learning veröffentlicht. Diese Listen geben nicht nur die Beliebtheit von Lern-Tools an, sondern können auch als eine Längsschnittstudie zum Lernverhalten gelesen werden.

Nachdem sie letztes Jahr 300 Tools ausgewählt hatte, ist sie wieder zu den 100 besten Tools zurückgekehrt, weil viel weniger Tools von weniger Abstimmenden nominiert wurden. Es scheine, dass nach 2021, dem Jahr der Experimente, 2022 ein Jahr der Konsolidierung gefolgt sei. Viele der Werkzeuge, die 2021 von ihrem Platz verdrängt wurden, hätten in diesem Jahr ihren verlorenen Boden wiedergewonnen.

Jane Hart hat zudem beschlossen, die separaten Listen für persönliches Lernen (PPL), Lernen am Arbeitsplatz (WPL) und Bildung (EDU) wegzulassen. Sie gibt stattdessen in einer Grafik an, wo die meisten Stimmen auf der Liste abgegeben wurden:

Wo wurden die Top 100 Tools 2022 verwendet?

Auf der Seite “By category” sind die Tools in fünf Schlüsselbereiche unterteilt:

  • Office Tools & Suites
  • Content Development
  • Learning Tools & Platforms
  • Social & Collaboration Platforms
  • Web Tools & Platforms

Auf der Seite AZ findet sich eine alphabetische Liste aller Tools, die in den letzten 16 Jahren (2007-2022) auf den Listen der Top Tools for Learning erschienen sind. Tools in Grossbuchstaben stehen auf der Liste der Top-Tools für das Lernen 2022.

Top Tools for Learning 2021

Die Besten

+/-TOP 300TOOLBRIEF DESCRIPTION
01YouTubevideo hosting and sharing platform
32PowerPointpresentation software
03Google Searchsearch engine
04Microsoft Teamsenterprise collaboration platform
-35Zoomvideo meeting platform
06Google Docs & Driveoffice suite/file sharing platform
07LinkedInprofessional social network
48Worddocument tool
49Canvagraphics tool
-110Wikipediaonline encyclopaedia
011Slackteam collaboration platform
312Excelspreadsheet tool
-513Twittersocial network
714WordPressblogging/website platform
415Articulatee-learning tools
Die Besten

Die Aufsteiger

+/-TOP 300TOOLBRIEF DESCRIPTION
199100Live Worksheetscreate interactive worksheets
16794TikTokvideo sharing social network
13170Blinkistbook summaries
12574Survey Monkeysurvey platform
11380Adobe Premiere Provideo creation/editing tool
10583MS Streamvideo streaming platform
10597Slidesharepresentation sharing platform
6688MS Formsonline forms/survey tool
5842Pinterestcuration platform
5448Powtoonanimation tool
5487Google Siteswebsite platform
5240Screencast-O-maticscreencasting tool
4853Netflixdocumentaries/films
4899Thinglinkcreate interactive media
4735DuckDuckGonon-tracking search engine
Aufsteiger

Die Absteiger

+/-TOP 300TOOLBRIEF DESCRIPTION
-4691Apple Podcastspodcast player/app
-4467Google Formsonline forms/survey tool
-3551Google Meetvideo meeting platform
-3475Kindle Reader Appe-book reader
-2269Google Translateonline translation tool
-2282InoreaderRSS reader
-2078Pocketcuration tool
-1984Courseraonline course platform
-1781Grammarlygrammar checker
-1644Dropboxfile sharing platform
-1660Audacityaudio recording/editing tool
-1532Google Classroomlearning platform
-1550Muralonline whiteboard
-1558Flipgridvideo meeting platform
-1572Canvasedu learning platform
Absteiger

Fazit

In der Nach-Corona-Zeit scheint das Pendel zurückzuschlagen. Die Lernenden greifen wieder auf alte bewährte Programme zurück. In diesem Jahr habe es keine neuen Tools auf der Top-100-Liste gegeben!

Jane Hart weist in ihrer Analyse darauf hin, dass YouTube zum siebten Mal in Folge die Nummer 1 bleibt, vor Vimeo (Platz 20). Videos seien zum wichtigsten Mittel geworden, Neues zu lernen.

  • Bei den Videomeeting Plattformen habe es grosse Verschiebungen gegeben: Microsoft Teams (Platz 4) steht nun vor Zoom (Platz 5), während Adobe Connect und WebEx aus der Liste verschwunden sind.
  • Google (Platz 3) bleibe vor DuckDuckGo (Platz 35) die beliebteste Suchmaschine.
  • LinkedIn (Platz 7) sei das beliebteste soziale Netzwerk, Twitter (Platz 13) ist aus den Top 10 gefallen und Facebook (Platz 19) von Instagram (Platz 18) überholt worden. TikTok (Platz 94) habe einen Sprung von 167 Plätzen nach vorne gemacht.
  • Kahoot (Platz 16) und Mentimeter (Platz 17) führen die Live Engagement Tools an.
  • Miro (Platz 24) und Mural (Platz 50) seien die beliebtesten online Whiteboards.
  • LinkedIn Learning (Platz 31), Udemy (Platz 56) und Coursera (Platz 84) sind die am häufigsten genannten Online-Kursplattformen.
  • Spotify (Platz 26) und Netflix (Platz 53) sind jetzt auch in prominenten Positionen vertreten.

Microsoft ist mit PowerPoint (Platz 2), Teams (Platz 4), Word (Platz 8) und Excel (Platz 12) im Vormarsch, während Google häufig bei den Absteigern zu finden ist: Google Forms (-44), Google Meet (-35), Google Translate (-22), Google Classroom (-15).

Bei den Aufsteigern fallen vor allem auf: Live Worksheets (+199), TikTok (+167), Blinklist (+131) und Survey Monkey (+125).

DeepL (Platz 64) hat einen Sprung um 31 Ränge nach vorne gemacht und Google Translate (Platz 69) überholt.

Überraschend ist, dass noch kein einziger KI-Text-Generator wie GPT-3, Copy.ai oder Headlime und noch keine Rewriting und Paraphrasierungstools wie Speedwriter, QuillBot oder Keenious auf der Liste zu finden sind.

Diese Posts könnten Sie auch interessieren

1 Kommentar

  1. Pingback: Top 100 Tools for Learning 2022 | digithek blog

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.