Datenschutz im Unterricht


Datenschutz ist ein Thema, welches im Unterricht nicht immer so gut ankommt. Erfahren Sie heute von einem neuen Projekt zu Datenschutz, welches bei Ihren Schülerinnen und Schülern auf Interesse stossen könnte.

Privat-o-mat

Wie schütze ich meine Privatsphäre im Internet? Die Hochschule der Medien (HdM) in Stuttgart hat sich diese Frage in einem Forschungsprojekt gestellt. In der Forschung ist schon lange bekannt, dass sich die Bevölkerung in Sachen Schutz von Daten – vor allem der privaten Daten – immer noch schwertut.

Bild Quelle: https://privat-o-mat.de/


Der Privat-o-Mat hilft, meine Einstellung und mein persönliches Verhalten zum Thema Datenschutz zu reflektieren und besser zu verstehen, damit ich im digitalen Alltag ganz bewusst eigene Entscheidungen treffen kann.

Und so geht’s

Rufen Sie die Seite https://privat-o-mat.de/ und klicken Sie auf „Start“, um den Privat-o-Mat zu starten. Sobald gestartet, werden 15 Fragen aus verschiedenen Bereichen des digitalen Alltags gestellt. Es stehen jeweils verschiedene Antwortmöglichkeiten zur Verfügung. Aus diesen Antwortmöglichkeiten wählen Sie diejenige aus, die am ehesten zu Ihrem persönlichen Verhalten passt. Wenn Sie alle Fragen beantwortet haben, zeigt Ihnen der Privat-o-Mat Ihren persönlichen Datenschutztyp an und gibt Ihnen Tipps, wie Sie noch besser durch den digitalen Alltag kommen.

Der “Privat-o-Mat” ist ein Kooperationsprojekt der HdM in Stuttgart und des Landesdatenschutzbeauftragten. Der SWR unterstützt das Projekt als Medienpartner. Das Projekt endet im April. Der “Privat-o-Mat” soll anschliessend auch an Schulen im Unterricht eingesetzt werden, «um mehr Privatheitskompetenz zu vermitteln». Die Antworten auf die 15 Fragen werden nicht gespeichert und es werden auch keine weiteren Nutzerdaten gesammelt.

Quelle Bild https://privat-o-mat.de/

Fazit

Beim Durcharbeiten des Privat-o-mat erfährt man nicht nur, welcher Datenschutz-Typ man ist, sondern man wird auch über alternatives Verhalten aufgeklärt. Zum Beispiel bekommt man Tipps, welche Suchmaschine man ausser Google verwenden könnte.

Obwohl ich mein Verhalten betreffend Datenschutz kenne, fand ich es spannend, wie der Privat-o-Mat mein Verhalten eingeschätzt hatte, und es regte mich an, meine Surf-Gewohnheiten zu überdenken.


Ich bin überzeugt, dass der Privat-o-Mat meinen Schülerinnen und Schülern wertvolle Tipps zum privaten Datenschutz mitgeben kann, zudem finde ich das Beantworten dieser 15 Fragen einen guten Einstieg zur Diskussion zum Thema Datenschutz im Unterricht.

Quelle Bild https://privat-o-mat.de/

Diese Posts könnten Sie auch interessieren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.