«Bilder im Unterricht – so sieht die Rechtslage aus»

„Ein Bild sagt mehr als tausend Worte“. Fast tagtäglich benötigen wir als Lehrer/-innen Bilder für unseren Unterricht. Erfahren Sie heute, bei welchen Quellen Sie Bilder für Ihren Unterricht problemlos herunterladen können.

Pixabay Suche nach Neugier Resultat Bilder

Einleitung

In der Schweiz besteht das Recht am eigenen Bild, aus diesem Grund dürfen Fotos meist nur dann verwendet werden, wenn die darauf Abgebildeten ihr Einverständnis gegeben haben (weitere Informationen bei Admin.ch).

Zudem wurde das Urheberrecht per 1. April 2020 für das digitale Zeitalter angepasst (weitere Informationen bei Admin.ch).

Vor dem 1. April 2022 waren nur Bilder mit «individuellem Charakter» geschützt, jetzt ist z. B. auch ein Schnappschuss mit dem Handy geschützt und darf nur mit entsprechendem Nutzungsrecht veröffentlicht werden.

Nur folgende Nutzung von Bildern ist erlaubt:

  • Sie verwenden Bilder, die Sie selbst erstellt haben in Ihrem Unterricht.
  • Sie nutzen Bilder, die nicht (mehr) urheberrechtlich geschützt sind. Sei es, weil die Urheberin oder der Urheber seit 70 oder mehr Jahren tot ist oder weil sie oder er freiwillig auf den Urheberrechtsschutz verzichtet (hat).
  • Sie verwenden für Ihren Unterricht kostenlose oder kostenpflichtige Bilder von Bildagenturen oder von Bilderdatenbanken – und kennen die Lizenzbedingungen.

Und genau darum geht es heute in meinem Post. Bei welchen Bilderdatenbanken finde ich schnell geeignete Bilder und kann diese im Unterricht einsetzen? Gerne stelle ich Ihnen meine Lieblingsquelle vor:

Pixabay

Mein Favorit ist Pixabay. Sehr schnell findet man auf dieser Webseite geeignete Bilder, Videos, Musik und mehr.

Suche Pixabay

Pixabay ist eine lebendige Community von Künstlern, die urheberrechtsfreie Bilder, Illustrationen, Videos und Musik teilen. Pixabay wurde von Hans Braxmeier und Simon Steinberger entwickelt und 2010 aufgeschaltet. Alle Inhalte sind unter der Pixabay-Lizenz freigegeben. Weitere Infos hier. Eine Quellenangabe ist freiwillig. Gemäss Pixabay stehen mehr als 1 Million kostenlose Bilder zur Verfügung.

Beim Suchen von geeigneten Bildern empfiehlt es sich, den Filter zu verwenden. So kann u.a. nach Bildergrösse, Farbe und vielem mehr gesucht werden.

Filtermöglichkeiten von Pixaybay

Aber auch eine korrekte Sucheingabe, weitere Infos hier, führt zu besseren Such-Ergebnissen. Bei der Auswahl des Bildes ist zu beachten, dass immer in der ersten Zeile Bilder von iStock, welche kostenpflichtig sind, angezeigt werden.

Sobald Sie das gewünschte Bild ausgewählt haben, können Sie dieses ohne Login gratis herunterladen.

Bilderauflösung zum Download PIxabay

Bilder bis zu einer Auflösung von 1280×1920 können gratis ohne Login heruntergeladen werden, alle Bilder mit höherer Auflösung benötigen zum Download ein Login.

«Weitere nützliche Quellen sind …»

OER – open Educational Resources Deutschland empfiehlt u.a. Bildhamster, CCsearch, CocoMaterial, Piqs und viele mehr. Die vollständige Liste finden Sie hier.

Bei der Nachfrage im #twlz

habe in den Tipp erhalten, bei Find-my-tool.io nachzuschauen. Dort finden Sie eine sehr grosse Sammlung von Links zu Creative Commons Seiten u.a. kostenlose Bilder, Clip-Art, 3-Icons und vieles mehr.

Fazit

Meinen Unterricht ohne Bilder durchzuführen, kann ich mir nicht vorstellen, so kommt es, dass ich viel nach Bildern suche. Aus Gewohnheit verwende ich fast immer Pixabay. Wenn ich kein Bild auf Pixabay finde, verwende ich die Piktogramme von Microsoft oder Pexels, diese Webseite ist ähnlich wie Pixabay aufgebaut, verfügt aber über andere Bilder.

Ich würde mich freuen, wenn Sie im Kommentar Ihren Favoriten angeben würden. Danke.

Diese Posts könnten Sie auch interessieren

2 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.