Post empfehlen

Seit Anfang Juni 2020 ist es möglich, isTest2-Prüfungen auf Schüler-Laptops durchzuführen. isTest2 hat den Safe Exam Broser (SEB) der ETH integriert und so konfiguriert, dass es für Lehrer*innen und Schüler*innen kein Problem ist, damit zu arbeiten. In dieser Anleitung wird skizziert, wie dies geht.

Die Lernenden müssen den SEB einmal auf ihrem Gerät installieren. Wenn sie später eine Prüfung auf isTest2 absolvieren, kommen sie in einen Vollbildschirm-Modus, der erst am Ende der Prüfung wieder verlassen werden kann. Während der Prüfung haben sie so weder Zugriff auf ihre Daten und Programme noch auf andere Seiten im Internet.

Bei einem der ersten Aufsätze hatte ich letztes Jahr noch Probleme, weil das WLAN instabil war. Damals konnten die Lernenden am Schluss nicht mehr speichern, weil im SEB-Modus der Serverkontakt verloren gegangen war. Dieses Problem ist jetzt behoben, da die Eingaben der Lernenden in kurzen Abständen lokal auf deren Maschinen gespeichert werden. So geht nichts mehr verloren, auch wenn die Verbindung zum Server einmal abbrechen sollte.

Wenn die Antwort auf eine offene Frage nicht regulär abgeschlossen wird, kann sich der Schüler nach einer Entsperrung wieder bei der Prüfung anmelden und findet in der offenen Frage den Teil der Antwort wieder, den er schon gegeben hat. «Dieser wird von einem speziellen Speicherbereich seines Browsers auf seiner Maschine wieder geladen. Es ist dabei allerdings zwingend, dass er denselben Browser auf derselben Maschine verwendet, die er ursprünglich verwendet hat.» (Dokumentation isTest2)

Ein Aufsatz wird als isTest2-Prüfung in einer einzigen offenen Frage geschrieben, mit einem Editor, der sich maximieren lässt über das Symbol mit den vier Pfeilen. Eine Rechtschreibprüfung steht nicht zur Verfügung.


Die Sicht der Lehrkraft


Erstellen einer offenen Frage und eines Tests

Die Lehrkraft erstellt zunächst über FragenErstellen eine offene Frage. Im Feld Frage gibt sie Informationen ein wie Textsorte, Klasse und Datum. Die Frage wird mit Speichern gespeichert.

Dann wird ein Test erstellt über TestsErstellen. In den Bereich «Anleitungen für den Schüler» werden die folgenden Informationen kopiert: die organisatorischen Vorgaben aus der «Schüleranleitung», die Themen und die Aufsatzvorlage. Der Test wird mit Speichern gespeichert.

Prüfung vorbereiten

Dieser Schritt kann schon zu Hause erledigt werden.

  • PrüfungenVorbereiten: Beim vorher erstellten Aufsatz-Test und beim Kurs ein Häkchen setzen. Weiter.
  • Bei «Veröffentlichter Name» einen Prüfungsnamen eingeben und die folgenden Eigenschaften aktivieren:
Eigenschaften der Prüfung
  • Dann legt man ein Exit-Passwort fest. – Weiter. – Exit-Passwort aufschreiben. – Weiter.

Prüfung beginnen

Unmittelbar vor der Prüfung wird die Prüfung freigegeben: PrüfungenBeginnen. Aufsatz auswählen. Abschliessen mit Gewählte Prüfung zur Durchführung freischalten.

Schüler entsperren

Falls eine Schülerin während der Prüfung rausfällt, kann sie wie folgt erneut zur Prüfung zugelassen werden: PrüfungenEntsperren. Jetzt werden die laufenden Prüfungen angezeigt. Die Lehrkraft wählt diejenige Prüfung aus, in der sie einer Schülerin die Wiederaufnahme erlauben möchte. Danach erscheint eine Liste aller an der Prüfung beteiligten Lernenden. Die Lehrkraft klickt im rechten Bereich auf das Schlüsselsymbol der entsprechenden Schülerin. Darauf folgt eine Bestätigung. Nach der Entsperrung kann sich die Schülerin wieder anmelden und die Prüfung dort weiterabsolvieren, wo sie stehengeblieben ist.

Falls man eine bereits abgegebene Prüfung noch einmal öffnen möchte, z. B. dann, wenn eine Schülerin die Prüfung mit Speichern und weiter versehentlich beendet hat, kann man an der gleichen Stelle im linken Bereich auf das Pfeilsymbol («Zur Korrektur wieder eröffnen») klicken. Jetzt ist die Prüfung für die Schülerin wieder zugänglich. Die Schüler*innen sollten also mit Nachdruck darauf aufmerksam gemacht werden, die Schaltfläche Speichern und weiter erst am Schluss bei der Abgabe des Aufsatzes anzuklicken.

Entsperren und Zur Korrektur wieder eröffnen

Prüfung beenden

PrüfungenBeenden. Klick bei der Prüfung auf das Schlüsselsymbol. Dieser Schritt sollte erst erfolgen, wenn sich alle Lernenden vom SEB abgemeldet haben. Sonst benötigen sie das Exit-Passwort, um auszusteigen.

Nachaufsätze

Falls Schüler*innen krank gewesen sein sollten, kann dieselbe Prüfung nochmals verwendet werden als Nachprüfung. Dazu klickt im Bereich Prüfungen Veröffentlichung auf das Pfeilsymbol («Als Nachprüfung freischalten»). Die Prüfung wird dann für die gleiche Klasse wieder aufgeschaltet. Aber nur diejenigen, welche sich noch nicht eingeloggt haben, können sie starten und lösen. Ihre Resultate werden mit dem Durchschnitt der gesamten Klasse verrechnet.

Nachprüfung freischalten

Aufsätze für die Schüler*innen freigeben

Wenn man möchte, dass die Schüler*innen ihre Texte schon vor der Besprechung bekommen, für die Peer Feedbacks und für die Überarbeitungen, kann man diesen Block durchspielen.

Weil die Aufsätze in einer offenen Frage geschrieben werden, verlangt isTest2, dass man diese zuerst manuell korrigiert und bewertet, bevor man sie freigeben kann. Für das schnelle Veröffentlichen genügt es, wenn man jeden Aufsatz einmal öffnet und speichert:

  • Nach dem Beenden der Prüfung klickt man nach PrüfungenBewertung / manuelle Korrektur auf den Stift («Korrigieren»). Wenn man etwas scrollt, sieht man jetzt die Prüfungen aller Lernenden.
  • Über den Stift («Korrigieren») öffnet man die Prüfung des ersten Schülers.
  • Man scrollt wieder nach unten und klickt auf Speichern –> nächster Schüler. Mit Speichern –> nächster Schüler klickt man sich durch die Klasse bis zur letzten Schülerin. Dann schliesst man die «Korrektur» ab mit Speichern. Der Aufsatz gilt für das System jetzt als korrigiert.

Aufsätze als PDF speichern

Jetzt erstellt man für das Ausdrucken und manuelle Korrigieren ein PDF mit allen Schüleraufsätzen.

  • Über EinstellungenVorliebenLayoutOffene Fragen können der rechte Rand und der Zeilenabstand eingestellt werden. Man sollte hier auch den Rahmen ausschalten, der standardmässig um die Antwort gelegt wird. Also: Kein Rahmen —> Ja; Rechter Rand —> 20%; Zeilen-Abstand —> 1.5.
  • PrüfungenBewertung / manuelle KorrekturManuell bewertete Fragen
  • Klick auf den Stift («Korrigieren») – Manuell bewertete Fragen
  • Dann ein Klick auf die Schaltfläche Druckansicht der Antworten.
  • Nun kann man alle Aufsätze ausdrucken. Es empfiehlt sich, die Aufsätze zuerst in ein PDF zu drucken, das man später auch archivieren kann. Dies dauert bei vielen Aufsätzen etwas länger, ohne dass man merkt, dass der Computer im Hintergrund noch an der Arbeit ist. Anschliessend druckt man das PDF auf Papier.

Prüfung veröffentlichen und wieder schliessen

  • Jetzt werden die Aufsätze vorübergehend freigegeben: PrüfungenVeröffentlichung. Klick auf das Symbol «Veröffentlichen». Man setzt ein einziges Häkchen bei «Antworten».
  • Sobald die Schüler*innen ihren Aufsatz in ein Word-Dokument kopiert haben, wird die Veröffentlichung wieder rückgängig gemacht mit PrüfungenVeröffentlichung – Klick auf den Stift (Eigenschaften) – Zur manuellen Korrektur zurückschieben.

Korrektur der Aufsätze

Elektronische Korrektur

Nach PrüfungenBewertung / manuelle Korrektur klickt manauf das Stiftsymbol der Prüfung, scrollt nach unten und öffnet über den Stift den Aufsatz des ersten Schülers. Dann öffnet man den Aufsatz durch einen Klick auf den Stift («Korrigieren»).

Zur Korrektur kopiert man den Aufsatz mit der Schaltfläche Antwort in die Bemerkungen kopieren in den Bereich «Bemerkungen der Lehrperson». Jetzt kann man hier die Aufsatzkopie korrigieren. Man kann einfärben, durchstreichen und Ergänzungen einfügen. Klickt man im Editor auf das Maximieren-Symbol, vergrössert sich der Editor und das Korrigieren wird noch komfortabler. Am Schluss des Texts schreibt man einen Kommentar, trägt die Punkte ein und öffnet mit Speichern – nächster Schüler den nächsten Aufsatz. Wenn man mit der ganzen Klasse durch ist, gelten die Prüfungen für das System als korrigiert.

Nun können die Aufsätze veröffentlicht werden mit PrüfungenVeröffentlichung. Häkchen werden gesetzt bei Punkte, bei Noten und bei Bemerkungen des Lehrers. Dann ein Klick auf Speichern. Jetzt sehen die Schüler*innen ihren korrigierten und bewerteten Aufsatz unter PrüfungenAuswertungenDetailsBewertung im Einzelnen.

Korrigieren auf Papier

Die Betreiber von isTest2 empfehlen zwar, die Aufsätze elektronisch zu korrigieren, es ist aber auch möglich, das vorher erstellte PDF mit allen Aufsätzen auszudrucken, auf Papier zu korrigieren und auf Papier zurückgeben.

Vor dem Ernstfall sollte das Vorgehen unbedingt mit einem Probeaufsatz durchgespielt werden.


Die Schülersicht


  • Das Schülervorgehen ist hier beschrieben: «Neue Schüleranleitung Aufsatz mit isTest2 und SEB». Diese Anleitung mit den organisatorischen Vorgaben kopiert man zusammen mit den Themen und der Vorlage in die Anleitung der Prüfung. Die Schüler haben während der ganzen Prüfung Zugriff auf diese Anleitung.
  • Die Schüler*innen installieren einmal den Safe Exam Browser (SEB). Sie müssen ihn nicht konfigurieren. Da der Download des SEB sehr lange dauert und immer wieder unterbrochen wird, macht es Sinn, die Dateien für das Verteilen über OneDrive oder über einen Stick zur Verfügung zu stellen.
  • Die Lernenden loggen sich über einen aktuellen Browser bei istest2.ch ein und melden sich an.
  • Nach PrüfungenAbsolvieren wählen sie die Prüfung aus und klicken auf Gewählte Prüfung absolvieren und dann auf SEB starten.
  • Im Vollbild-Modus melden sie sich erneut an. Dann wählen sie den von der Lehrkraft vorbereiteten und begonnenen Aufsatz aus und starten ihn durch einen Klick auf Gewählte Prüfung absolvieren.
  • Jetzt sehen sie die Anleitung mit den organisatorischen Vorgaben, den Themen und der Aufsatzvorlage. Mit Weiter kommen sie zu ihrem Aufsatz.
  • Speichern ist verboten, da isTest2 in kurzen regelmässigen Abständen automatisch speichert. Speichern und Weiter wäre bei einer einzigen Frage gleichbedeutend mit Beenden der Prüfung!
  • Am Schluss wählen sie Prüfung beenden und danach Safe Exam Browser (SEB) beenden. Im Notfall steigen sie aus mit dem Exit-Passwort.
  • Die Schüler*innen warten, bis die Lehrkraft die Aufsätze veröffentlicht hat. Dann loggen sie sich wieder ein und kopieren sich ihren Aufsatz über PrüfungenAuswertungen in ein Word-Dokument für die Peer Feedbacks und für die Überarbeitungen.

Fazit

Die hier vorgestellte Lösung ist praktikabel und mit mehreren Klassen getestet. Sie sollte sich auch eignen für Maturaaufsätze. Die Schüler*innen vermissen zwar die Rechtschreibprüfung von Word, mit dessen Editor sie am Anfang vertrauter sind als mit dem Editor von isTest2. Nachdem ich ihnen aber versichert habe, dass ich die Rechtschreibfehler mindestens am Anfang etwas weniger hart gewichten würde, waren sie zufrieden mit dieser Lösung.


Anleitungen

  • Neue Lehreranleitung Aufsätze mit isTest2 und SEB: Download
  • Neue Schüleranleitung Aufsatz mit isTest2 und SEB: Download
  • Beispiel Erörterung-Schüleranleitung-Themen-und-Vorlage: Download

Links

Diese Posts könnten Sie auch interessieren

Sichere Aufsätze auf Schülergeräten

Post empfehlen
Markiert in:                             

2 Kommentare zu „Sichere Aufsätze auf Schülergeräten

  • September 12, 2021 um 2:59 pm
    Permalink

    Guten Tag Herr Henning
    Herzlichen Dank für die tolle Beschreibung und das Austesten von Aufsätzen mit isTest2. Ich denke auch, dass es sich hier um ein sehr hilfreiches Programm handelt, das viele Möglichkeiten, auch gerade in Fremdsprachen eröffnet, da hier der Korrekturmodus meist nicht erwünscht ist. Auch die einfache Kombination mit dem SEB-Browser finde ich sehr gut gelungen und bin dafür sehr dankbar.
    Falls Sie die erste Maturprüfung machen, bin ich gespannt auf den Erfahrungsaustausch.
    Herzlich
    Daniel Kummer

    Antworten
    • September 13, 2021 um 10:35 am
      Permalink

      Guten Tag Herr Kummer
      Vielen Dank für Ihr anregendes Feedback. Die Integration des SEB in isTest2 war wirklich ein Meilenstein.
      Danke auch für den Hinweis auf die Fremdsprachen.
      Ich bin auch an den Erfahrungen mit Ihren Wegen und grundsätzlich an einem weiteren Austausch interessiert.
      Herzlich
      Urs Henning

      Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.