Post empfehlen

Mit Examiner drängt ein neues Prüfungstool auf den Markt, das sehr interessante Features hat. Nicht nur können Aufgaben in Examiner geschrieben, kategorisiert und mit Kolleginnen und Kollegen geteilt werden. Es lassen sich auch auf einfache Weise Prüfungen erstellen und gleich in Examiner durchführen, korrigieren und bewerten. Dabei müssen die Schülerinnen und Schüler überhaupt keine Software installieren. Die Prüfungen werden in einem Browser durchgeführt. Und dennoch gibt es für die Prüflinge (fast) keine Möglichkeit zu schummeln, weil Examiner dies sofort entdeckt. Das ist sehr interessant für BYOD-Klassen.

Die Features von Examiner auf einen Blick: 

  • Aufgaben erstellen mit den gängigsten Aufgabentypen
  • Aufgaben in einer Einheitlichen Struktur ablegen (Gruppen, Fächer, Themen, Unterthemen)
  • Prüfungen erstellen aus allen Aufgaben – auch solchen von Kolleginnen und Kollegen
  • Prüfungen auf Papier ausdrucken
  • Prüfungen online durchführen und überwachen
  • Prüfungen korrigieren und den Schülerinnen und Schülern individuelles Feedback geben
  • Korrigierte Prüfungen mit den Schülerinnen und Schülern besprechen
 

Aufgaben erfassen

Für die Erfassung neuer Aufgaben stehen in Examiner die fünf Aufgabentypen Multiple-Choice, Textfrage, True-False, Zuordnung oder Lückentext.  Damit lassen sich schon sehr viele Aufgaben abdecken, die man normalerweise für Prüfungen benötigt. Bei allen Aufgabentypen lassen sich zudem noch Medien wie Bilder oder Videos einbinden, so dass die Aufgabensammlung nicht allzu eintönig erscheint.

Die Aufgaben werden nach Fächer, Themen und Unterthemen kategorisiert. Zudem kann man die Aufgaben auch noch mit Metainformationen wie die Quelle (beispielsweise Bücher oder sonstige Aufgabensammlungen) versehen. Dadurch wird es sehr einfach, für eine ganze Fachgruppe eine Aufgabensammlung anzulegen. Jeder und jede trägt ihre oder seine Aufgaben zur Sammlung bei. Beim Erstellen einer Prüfung oder einer Aufgabensammlung für einen formativen Test hat man dann Zugriff auf all diese Aufgaben. Durch die Zuteilung zu Themen und Unterthemen bleibt die Sammlung übersichtlich.

Lieder ist in der jetzigen Version Examiner noch nicht wirklich brauchbar für Fächer, die viel mit mathematischen Formeln arbeiten (Mathematik, Physik, Chemie etc.). Denn es gibt zwar eine Möglichkeit, eine Formel mit LateX einzubinden. Aber die steht dann am Schluss der Aufgabe und man kann auch nur eine einzige Formel einbinden. Bei einer normalen Mathe-Aufgabe stehen aber unter umständen mehrere Formeln verteilt auf den ganzen Aufgabentext. Das lässt Examiner im Moment noch nicht zu.

 

Aufgeräumter Editor zur Erfassung von neuen Aufgaben.

Prüfung erstellen

Die Erstellung einer Prüfung in Examiner ist sehr intuitiv. Über die Auswahl eines Themas und Unterthemas lässt man sich die passenden Aufgaben anzeigen und wählt dann die gewünschten Aufgaben für die Prüfung aus. Zwei Klickst weiter ist eine Online-Prüfung erstellt.

Ein sehr interessantes Feature ist der Ausdruck einer Prüfung als PDF. Für jeden Aufgabentyp gibt es eine Repräsentation auf Papier, insbesondere auch für den Aufgabentyp “Zuordnung”. Erstellt man eine PDF-Prüfung haben sämtliche eine für Papierprüfungen optimierte Darstellung. Dadurch macht es auch Sinn, nicht nur Aufgaben zu erfassen, die sich für Online-Prüfungen eignen. Eigentlich kann man auch alle “alten” Aufgaben, die man früher für Papier-Prüfungen genutzt hat erfassen und in Examiner weiter benützen.

 

Prüfung durchführen

Die Durchführung von Prüfungen ist das herausragende Feature von Examiner. Denn die Prüfung wird über den Browser von der Lehrperson gestartet und von den Schülerinnen und Schülern ebenfalls im Browser ausgeführt. Es ist keine Installation von Software nötig. Es braucht keine besondere Sicherheitsvorkehrungen, weil die Prüflinge nicht schummeln können, ohne dass es Examiner feststellt, die Prüfung unterbricht und bei der Lehrperson Alarm schlägt.  Zwar unterstützt Examiner den SafeExamBrowser. Doch das ist nicht einmal nötig. Die Schülerinnen und Schüler brauchen nur einen Browser, um eine Prüfung zu absolvieren.

Beim Konfigurieren einer Prüfung hat die Lehrperson sehr viele Optionen, um die Durchführung zu steuern. Beispielsweise lassen sich die Fragen zufällig anordnen. Oder es kann ein Zeitlimit eingegeben werden.

Einstellungsmöglichkeiten für die Durchführung einer Prüfung.

Prüfung korrigieren

Auch die Korrektur von Prüfungen ist bei Examiner sehr intuitiv. Es wird stets die Lösung aus der Musterlösung und die vom Prüfling eingegebene Lösung angezeigt. Handelt es sich um Aufgaben, die nicht vom Typ “Text” sind, so werden sie auch automatisch korrigiert. Bei den Text-Aufgaben wird die Musterlösung eingeblendet und man kann die Schüler-Lösung damit vergleichen.

Insgesamt ist auch die Korrektur von Prüfungen sehr ergonomisch programmiert und man ist durch das Tool nicht eingeschränkt, weil man als Lehrperson auch bereits vom System gemachte Korrekturen übersteuern kann.

Korrektur einer Aufgabe

Fazit

Examiner könnte sich sehr schnell einen Platz in der Bildungslandschaft erorbern, weil es dem Bedürfnis nach gemeinsamen Prüfen und Teilen von Aufgaben Materialien nachkommt. Zudem bietet es eine sehr einfach zu bedienende Oberfläche, mit der Prüfungen online durchgeführt werden können, ohne dass die Schülerinnen und Schüler die Möglichkeit zum Schummeln hätten.

Allerdings ist Examiner extrem teuer verglichen mit anderen Tools, die ebenfalls im gleichen Teich fischen wie istest2 oder Classtime. So kostet eine Schullizenz bei Examiner mit 50 Benutzerkonten für Lehrpersonen pro Jahr 3900 Franken. Ein stolzer Preis, auch wenn es noch andere Lizenzmodelle gibt, die sich hauptsächlich in der Anzahl benützenden Lehrpersonen unterscheiden. 

Ein Wermutstropfen ist auch die noch sehr beschränkte Einsatzmöglichkeit für Aufgaben mit mathematischen Formeln. Doch die Firma, die hinter Examiner steht, die alea iacta digital gmbh (https://www.aleaiactadigital.ch) ist eine noch recht junge Firma und sehr schnell im Aufnehmen von Kundenwünschen und Änderungsvorschlägen.   Deshalb gibt es vom Web2-Unterricht-Team eine Empfehlung für Examiner.  

Posts, die sie interessieren könnten:
Examiner – Prüfungstool für BYOD Klassen

Post empfehlen
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
Markiert in:             

Ein Kommentar zu „Examiner – Prüfungstool für BYOD Klassen

  • Juni 15, 2021 um 4:34 pm
    Permalink

    Für längere Textaufgaben erscheint mir examiner deutlich weniger geeignet. Gerade am Gymnasium braucht es längere Texte zur Beantwortung von Fragen und da bevorzuge ich andere Lösungen, die mit dem SafeExamBrowser auch sehr gut funktionieren.

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.