Post empfehlen

Die Event Organisatoren Andreas Hofmann, Tom Rittmann und Marcel Kaufmann führen die TabletDays zum ersten Mal als Online-Event durch. Die Tablet Days 2021 Online sind kostenlos. In den letzten Jahren fanden sie im Würth Haus in Rorschach statt, dieses Jahr online über Zoom. Als Keynotespeaker haben sie schon zum zweiten Mal Philippe Wampfler verpflichtet. Er wird zum Thema «Lehren aus dem Fernunterricht» sprechen. Corona sei eine Art «Brennglas für Schulen», das Probleme offengelegt habe, die sich im Fernunterricht verschärft hätten. Danach folgen zwei Workshoprunden mit je 10 Workshops von internationalen Experten.

Die Veranstalter versprechen Networking, Workshops und Talks, Motivation, Kreativität und Inspiration. Die letzten zwei Tabletdays haben diese Versprechen voll und ganz erfüllt. In spannenden Onlineformaten wird gezeigt, was mit digitalen Geräten im Unterricht alles möglich ist. Es lohnt sich. Melden Sie sich an!

TabletDays 2021, Wordcloud der aktuellen Homepage, erstellt mit Voyant Tools

Das Programm

24.03.2021Tablet Days 2021: Grenzenlose Bildung
16.00 UhrEröffnung und Begrüssung
16:15 UhrKeynote Philippe Wampfler: Lehren aus dem Fernunterricht
17:00 UhrPause
17:15 UhrWorkshoprunde 1
18:15 UhrPause
18:30 UhrWorkshoprunde 2
19:30 UhrLighthouse: Wie es weitergeht.

16:15 Uhr: Keynote Philippe Wampfler

Lehren aus dem Fernunterricht

Philippe Wampfler, Dozent für Fachdidaktik Deutsch am IFE der Universität Zürich, ist Lehrer, Kulturwissenschaftler und Experte für Lernen mit Neuen Medien.

Wie können Schulen den Schub aus dieser Notfallsituation mitnehmen, was hat sich bewährt, wo liegen Probleme? Corona war und ist eine Art Brennglas für Schulen, das Probleme offengelegt hat, die sich im Fernunterricht verschärft haben. Damit Lernen auch ohne Kontrolle vor Ort funktioniert und digitale Plattformen sinnvoll genutzt werden können, brauchen Lerngruppen eine nachhaltige Lernkultur, eine Gewöhnung an selbstorientiertes Lernen sowie die Freiheit, Digitalität kreativ und selbstbestimmt zu nutzen. (Philippe Wampfler, Online-Agenda)

17:15 Uhr: Workshoprunde 1

Mi1-01: Michael Koschak: «So bleibt die Klasse interessiert. Und fokussiert.» Die Classroom-App. Tipps und Tricks rund um den Unterrichtsassistenten.

Mi1-02: Christian Latsch und Mike Lieser: «Paul Newsman oder ‘Der Kampf gegen Fake News mit Fake News’”. Ein Projekt für mehr Medienkompetenz.

Mi1-03: Marcel Kaufmann und Tom Rittmann: Casino Royale. Hochprozentige Lernsettings mit einer Handvoll Apps.

Mi1-04: Simone Augustin: Der Himmel – Begleiter jeden Tag (NaTech – Zyklus 1). Ein Wettertagebuch führen mit Bildern und Geräuschen auf dem iPad.

Mi1-05: Luca Rechsteiner: Datenschutz an Schulen. Die DSGVO und Implikationen für die Tablet-Nutzung in der Praxis.

Mi1-06: Pascal Koller: Eigene Bücher schreiben und veröffentlichen. Produktion und Veröffentlichung von eigenen Inhalten im Unterricht.

Mi1-07: Andreas Hofmann: Kollaboratives Arbeiten mit Webtools. Erproben und reflektieren von Webtools zur Kollaboration und Kooperation.

Mi1-08: Carmen Bruns: Tablets in Lehrerhand – präsentieren, organisieren und verwalten. Das iPad als Multifunktionsgerät im Lehreralltag. Apps und Einblick durch Praxisbeispiele.

Mi1-09: Saskia Ebel: Erklärfilme erstellen ohne App und Software: MySimpleShow. Einführung und Beispiele aus dem Unterricht, selbst erproben.

18:30 Uhr: Workshoprunde 2

Mi2-01: Steffen Jauch: MINT@home – Experimentieren und Inspirieren im Distanzlernen. Angebote, Werkzeuge und „Experimentiersets“, mit denen sich die Faszination der MINT-Fächer nach Hause übertragen lässt.

Mi2-02: Birgit Vogler: Augmented Reality – Unterrichtsinhalte mit dem iPad anschaulich darstellen. Unterrichtsbeispiele und Einsatzszenarien – das vertiefte Lernerlebnis mit der App Reality Composer

Mi2-03: Simone Augustin: Schulleitung – Visionen umsetzen. Besuch einer Schule, in der die digitale Transformation bereits erfolgt ist. Überlegungen zur Umsetzung eines vergleichbaren Projekts an Ihrer Schule.

Mi2-04: Hendrik Haverkamp: Neues Lernen – neue Prüfungskultur: Wie zeitgemäße Formen der Leistungsbewertung die Schule verändern können. Wie eine zeitgemäße Prüfungskultur unter den Bedingungen der Digitalität aussehen könnte.

Mi2-05: Karin Kälin und Carmen Scheidegger: Audioaufnahmen im Sprachunterricht. Ideen für den Unterricht mit der App Sprachmemos, mit GarageBand und mit KeyNote.

Mi2-06: Mischa Koschak: Der nächste Blockbuster kommt bestimmt! Förderung von Kreativität, Kommunikation, Kollaboration und kritisches Denken durch das Erarbeiten von Videos.

Mi2-07: Sonja Thalmann: Interaktive Arbeitsblätter mit Pages gestalten. Die iPad App Pages im digitalen Klassenzimmer.

Mi2-08: Pascal Koller: School Story: Unterrichts- und Schulentwicklung mit Hilfe von iPads. (Co-)Creation statt Lehrmittel, Lerncoach statt Lehrer, MotivAction statt Pflichterfüllung, Differenzierung statt Monokultur und Ortsvielfalt anstatt Lernort Schule.

Mi2-09: Mathias Marogg: iPads im Schulalltag – aus der Praxis. Möglichkeiten, wie das Tablet im Klassenzimmer eingesetzt wird.

Mi2-10: Andreas Hofmann: Lighthouse. Fragen, Diskussionen, Austausch und Vernetzung.

Anmeldung

Die Veranstaltung ist kostenlos. Registrieren und anmelden kann man sich hier: Anmeldung.

Der Event findet über Zoom statt. Der Zoom-Zugang zu den Workshopräumen wird am Eventnachmittag (24. März 2021) auf der Webseite veröffentlicht: https://tabletdays.eu/Online/

Tabletdays 2017/18

Diese Posts könnten Sie auch interessieren

TabletDays online: 24. März 2021

Post empfehlen
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
Markiert in:                                 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.