Post empfehlen

Bereits vor der Coronazeit wurde ich über App Camps auf die Informatische Grundbildung von Fobizz aufmerksam. Das Konzept tönte spannend und ich meldete mich an. Lesen Sie in der heutigen Post mehr darüber.

Um was geht es?

Über App Camps (ich habe darüber den Artikel «Pfannenfertige Unterrichtseineheiten» geschrieben), wurde ich im Januar auf die kostenfreie Zusatzqualifikation von Fobizz und App Camps aufmerksam.

Das Angebot tönte spannend. Für mich als Lehrerin ist es wichtig, dass ich immer auf dem neusten Stand bin, und gemäss Ausschreibung tönte es so, dass ich viel Neues erfahren werde. Ich bewarb mich für diese Zusatzqualifikation. Glücklicherweise erhielt ich schnell die Antwort, dass ich dabei sein kann.

Die Ausbildung dauerte 8 Wochen (Februar und März) und war wie folgt aufgeteilt

  • Startseminar (Online)
  • Online-Fortbildungen
  • Praktischer Teil – Unterrichtsmaterial erstellen
  • Abschlussseminar (Online)

Start- und Abschlussseminar

Im Start- und Abschlussseminar informierte Fobizz über den Ablauf der Fortbildung resp. über den Abschluss. Diese Lektion fand online statt; es ist möglich, die Fortbildung an verschiedenen Daten zu starten.

Online-Fortbildungen

Bei der Online-Fortbildung lernte man die Grundlagen der Informatik und wie man informatische Konzepte praxisnah mit geeigneten digitalen Werkzeugen im Unterricht vermitteln kann. Hierzu konnte ich aus diversen möglichen Modulen drei Module auswählen. Ich hatte mich für folgende Module entschieden.

Besuchte Module

Praktischer Teil – Unterrichtsmaterial erstellen

In diesem Teil musste jeder Teilnehmer eine eigene Unterrichtsvorbereitung erstellen und hochladen. Dieser Pool an Unterrichtsmaterial steht anschliessend jedem Teilnehmer zur Ansicht und zum Download zur Verfügung. Ich hatte mich für eine Unterrichtseinheit «Computer-Theorie muss nicht immer langweilig sein» (siehe auch Post hier) hochgeladen.

Im Bild sehen Sie einen Überblick über die Materialien, die von Kursteilnehmern zu «Berufliche Schulbildung» und «Informatik» hochgeladen wurden.

Material von Kursteilnehmerinnen und teilnehmer hochgeladen.

Fazit

An der achtwöchigen Qualifikation nahmen mehr als 200 Lehrer vor allem aus Deutschland, aber auch aus Österreich, der Schweiz, Frankreich, Belgien, den Niederlanden und Luxemburg teil. Einen genauen Bericht können Sie hier lesen.

Die drei von mir besuchten Module waren interessant gemacht und gaben mir viele neue Ideen, wie ich dieses Thema in meinem Unterricht spannender unterrichten kann. Das Modul «Künstliche Intelligenz – Verstehen und praktisch erleben» hat mir am besten gefallen. Bei diesem Modul lernte ich sehr viele aktuelle Webseiten zum Thema KI kennen.


Da ich wegen der Coronazeit ziemlich ausgelastet war, durfte ich die Ausbildung ein bisschen verlängern und konnte sie ein bisschen später abschliessen. Ich habe für das gesamte Paket ca. drei Tage aufgewendet. Klar könnte man sich noch viel länger ins Material vertiefen. Da ich aber schon einige Kennnisse mitbringe und ich mich vor allem angemeldet hatte, weil ich mehr über die neusten Möglichkeiten erfahren wollte, lag der Zeitaufwand für mich im vertretbaren Rahmen. Ich konnte einige neue Ideen sammeln und das war ja mein Ziel. Die Lernmodule auf Fobizz sind qualitativ sehr unterschiedlich, aber für mich trotzdem spannend zu sehen, wie Fobizz die verschiedenen Themen aufbereitet.
Die Fortbildung kostet nichts, ausser unserer Zeit. Um zu sehen, was im Moment im Bereich Informatik in den Schulen passiert, kann ich diese Weiterbildung empfehlen (vor allem das KI-Modul).

Im Bild die Bewertung von 143 Teilnehmern. Quelle fobizz.com

Wie kann ich dabei sein?

Habe ich Ihr Interesse geweckt? Auf dieser Seite hier können Sie sich um einen Platz für diese Zusatzqualifikation bewerben. Ich wünsche Ihnen viel Erfolg!

Und ja, diese Ausbildung ist für alle Lehrer interessant, egal von welchem Fach. Beim Stöbern der Unterrichtseinheiten der anderen Teilnehmer habe ich schon interessante Ideen, welche ich bei meinem Unterricht einsetzen kann, gefunden.

Post die Sie interessieren könnten

Computertheorie muss nicht immer langweilig sein
Top 200 Tools for learning – 2019
Wakelet – Sammeln und teilen von Webnotizen
TeachOZ ich tausche meine Unterrichtsprojekte
PDF mit Stift bearbeiten
Microbit – der neuste Hit im Klassenzimmer
Personalisieren Sie Ihre Dokumente mit der eigenen Handschrift
Screenleap der Hellraumprojektor des 21. Jahrhunderts
Ideen zum Unterricht von zu Hause aus
Weitere Ideen zum Unterrichten von zu Hause aus
Wie wir den Unterricht von zu Hause aus normalisieren können

Zusatzqualifikation Informatische Grundbildung

Post empfehlen
  •  
  • 3
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
Markiert in:                                         

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.