Post empfehlen

Auch Lehrpersonen brauchen eine Pause dachte ich mir, als ich mir letzte Woche überlegte welchen Post ich heute veröffentlichen werde.

Anstatt etwas für den Unterricht stelle ich Ihnen Spotify vor. Spotify ist ein Onlinedienst mit über 16 Millionen Liedern, die Mitglieder legal hören können. Allerdings besitzt man die Songs nicht, sie werden im Streaming-Verfahren abgespielt.

Quelle www.spotify.com

Spotify ist kostenlos, wer möchte, kann auch ein Monats Abo abschliessen. Man zahlt dann aber nicht für einzelne Lieder, sondern in der Schweiz Fr. 12.95 pro Monat. Der Dienst unterscheidet sich damit von anderen Online-Musikläden wie iTunes oder Amazon: Dort kauft der User Lieder, besitzt sie dann aber auch. Bei Spotify hört er die Lieder jederzeit an, sie gehören ihm aber nicht.
Damit man Spotify benutzen kann braucht man einen Internet Zugang. In der Schweiz kann man sich über ein Facebook oder eine andere E-Mail Adresse anmelden. In Deutschland nur über sein Facebook Login (nähere Infos dazu finden sie bei Focus).

Und so funktioniert es

Rufen Sie die Spotify Seite auf und klicken Sie auf “Spotify herunterladen”. Die App wird auf Ihrem Computer installiert. Apps für Tablets und Handys stehen ebenfalls zur Verfügung. 
Melden Sie sich bei Spotify an und los geht es!
Über Suchen können Sie ihr Lieblingslied, Interpret suchen und anhören. 

Gerne benütze ich “Browse”. Bei dieser Funktion können verschiedene Kategorien von Musik Listen ausgewählt werden. Oft wähle ich “Konzentration” aus. Bei dieser Musik lässt sich ideal Arbeiten korrigieren etc. Sitze ich aber auf meinem Home Bike wähle ich “Fitness”.

Was bringt ein Abo bei Spotify?

Folgendes wird verbessert

  • keine Werbung (so jede 20 Minuten wird kurz eine Werbung eingeblendet)
  • bessere Qualität
  • Musik kann heruntergeladen werden und steht offline zur Verfügung
Bis jetzt benutze ich Spotify immer noch ohne Abo, bin jedoch am Überlegen ob ich über Weihnachten das Test Abo für einen Monat aktivieren soll. 
Ich wünsche Ihnen einen besinnlichen vierten Advent und schöne Musik ;-).
Auch Lehrpersonen brauchen eine Pause 😉

Post empfehlen
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
Markiert in:         

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.