RSS
Twitter
Google+
http://web2-unterricht.ch/2016/07/app-fur-junge-dusentriebs-science/
Facebook

Lassen Sie Ihre Schülerinnen und Schüler die Welt mit der kostenlosen App Science Journal von Google entdecken. Mit den Sensoren eines Smartphones werden Experimente durchgeführt, dokumentiert und ausgewertet.

Schülerinnen und Schüler zeichnen die Daten aus verschiedenen Versuchen auf. Anschliessend analysieren Sie die Daten gemeinsam. Die App ist wie ein überall verfügbares Labornotizbuch.

Google stellt nicht nur die App gratis zur Verfügung, sondern auch einen Youtube-Channel und eine Homepage zur Making & Science Initiative. Mehr dazu in meinem heutigen Post!

Schüler der Kantonsschule am Brühl, St. Gallen

Und so geht’s:

App installieren

Rufen Sie Google Playstore auf und suchen Sie die App Science Journal.

 

 

Beobachten

Über Beobachten können Sie das Umgebungslicht (Lux), Schallintensität (dB) und die Beschleunigungsmesser X, Y und Z verwenden. Wählen Sie das entsprechende Symbol aus.
Durch das Drücken auf i oder die Kurve wird der Wert oder Grafikmodus angezeigt.

 

Projekte

Die Science Journal-App ist ein digitales Wissenschaftsjournal. Dokumentieren Sie Ihre Messungen durch Visualisierung von Daten, Fotos, Videos und Ton.

Starten Sie ein Projekt, indem Sie auf + unten im Bildschirm klicken. Als Beispiel für Ihren Unterricht habe ich ein Projekt Geräusche eröffnet.

Innerhalb dieses Projektes können nun verschiedene Orte respektive Objekte gemessen werden. Als Beispiel könnte ein Radio dienen: Was ist die geringste und was die maximale Einstellung der Laustärke? Weiter könnte man z.B. den Lärm beim Bahnhof messen (Einfahrt der Züge etc.).

Nun können die einzelnen Versuche aufgezeichnet und verglichen werden, indem auf das Symbol Auge gedrückt wird.

Vorschläge zur Nutzung

Google empfiehlt diese App für Kinder ab 10 Jahren.
Sie finden hier Erklärungen und Beispiele zu dieser App. Hier finden Sie alle Informationen über die Technikinitiative von Google. Besuchen Sie auch den Youtube-Kanal Making & Science Google.

Weiter können zusätzliche Sensoren zur App hier bestellt werden. Folgende Firmen sind die Vertriebspartner für Pasco Sensoren:
Schweiz Awyco; Deutschland Conatex und Österreich Conatex.

Hier finden Sie einen Clip, wie die App mit einem Arduino verwendet werden kann.

Tipps für Lehrpersonen (u.a. von Google)

  • Machen Sie sich zuerst mit der App vertraut, bevor Sie diese im Unterricht verwenden.
  • Lassen Sie Schülerinnen und Schüler eigene Untersuchungen durchführen und unterstützen Sie deren Ideen durch gezielte Fragen und Zeit.
  • Hören Sie den Schülerinnen und Schüler zu, wie Sie Ihre Ergebnisse interpretieren und welche Schlussfolgerungen sie ziehen. Ermutigen Sie die Schülerinnen und Schüler, ihre Experimente nochmals zu überprüfen und nach Mustern und alternativen Erklärungen zu suchen.
  • Regen Sie die Schülerinnen und Schüler an, über den Prozess nachzudenken. Welche Herausforderungen, Überraschungen oder Frustrationen sind während des Versuches aufgetreten?
  • Lassen Sie die Schülerinnen und Schüler auch reale Gegebenheiten erforschen.
  • Lassen Sie die Schülerinnen und Schüler mit Partnerinnen oder Partner oder kleinen Gruppen arbeiten. So können sie sich bei Problemen gegenseitig helfen.
  • Zum Einstieg könnte zum Beispiel die Messwerte einer Sparlampe über 3 Minuten gemessen werden.
RSS
Twitter
Google+
http://web2-unterricht.ch/2016/07/app-fur-junge-dusentriebs-science/
Facebook
App für junge Düsentriebs – Science Journal
Markiert in:                        

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.