RSS
Twitter
Google+
http://web2-unterricht.ch/2016/05/faire-wahlen-mit-prefr/
Facebook
Prefr ist ein kostenloses Online-Tool für schnelle, faire Wahlen. Es hilft einem Team, aus verschiedenen
Lösungsvorschlägen bzw. Kandidaten einen gerechten Sieger zu ermitteln. Das Erstellen einer Wahl und die Teilnahme ist so einfach wie bei einer Doodle Umfrage. Ein Account ist nicht nötig.

Einführung

Der Administrator erstellt
mit Prefr eine Abstimmung. Er wählt dazu eine Frage aus und gibt verschiedene
Antwortmöglichkeiten, unter Umständen auch gewisse Regeln vor. Dann erhält er vom System einen
Admin-Link und einen Teilnehmer-Link. Diesen gibt er an die
Wählenden weiter. 

Prefr basiert auf der Schulze-Methode, einem sogenannten Vorzugswahl-Verfahren. Dabei wird ein einzelner Sieger bestimmt, indem die Wählenden mehrere Kandidaten nach Rang ordnen: Der Kandidat, der im
paarweisen Vergleich jeden anderen Kandidaten besiegen würde, ist der Sieger. So kann sogar ein Kandidat siegen, der von keinem Teilnehmer auf den ersten Platz gewählt wurde.
Prefr muss nicht unbedingt für bindende Entscheidungen eingesetzt werden, sondern kann bei Konsultativabstimmungen Zwischendurch-Entscheide liefern. 

Anleitung


Im Folgenden wird mit einer Klasse eine Abstimmung  erstellt, um den Ort der Klassenwoche zu ermitteln. Regeln: Die Schüler
dürfen vor der Abstimmung selbst Orte hinzufügen und danach einmal mit ihrem
richtigen Vornamen abstimmen. Entscheidungen von KollegInnen sollen nicht verändert
oder manipuliert werden. 

Abstimmung erstellen

  • Klick auf Get started.
  • Bei Subject die Frage eingeben. Zum Beispiel: Wohin fahren wir in der Klassenwoche? Next.
  • Bei Details weitere Angaben einfügen. Zum Beispiel: 5 Tage, im französischsprachigen Gebiet, Kosten maximal: CHF 300.–. Next.
  • Options: Enter Title: Zum Beispiel: Le Landeron Enter Details: Zum Beispiel: Bezirk Neuenburg, am See, eigene Unterkunft. Add Option: Zum Beispiel: Title: Lausanne. Details: In der Stadt. Am See. Unterkunft: Jugendherberge. Add Option … Add Option … Next.
  • Special Option: Status Quo: Wir bleiben vor Ort. Submit. (Der Status Quo kann auch deaktiviert bleiben, falls er keinen Sinn macht.)
  • Jetzt werden zwei Links erzeugt und angezeigt. Da man bei Prefr kein persönliches Account erstellen kann, sollten die Links unbedingt gespeichert werden!
    • Admin Link: Dieser könnte vor der Weitergabe des Teilnehmerlinks dem Begleiter zum Anpassen der Umfrage zugeschickt werden.
    • Participant Link: Dieser Link wird an die Wähler verteilt.
  • Open your prefr ballot: Jetzt werden die Ballot Settings und
    die Umfrage angezeigt, wie sie die Wählenden später sehen:
Umfrage mit Prefr (Wählersicht)

    Abstimmung durchführen

    • Die Schüler öffnen
      den Participant Link.
    • Sie klicken auf Add
      New Participant
       oder auf ihren Namen, wenn der Administrator die Namen
      vorher schon eingefügt hat.
    • Falls erlaubt, machen
      sie in einer ersten Phase weitere Vorschläge.
    • Nach der ersten
      Deadline, wenn alle Vorschläge eingetragen sind, bringen sie die
      Auswahlmöglichkeiten in ihre favorisierte Reihenfolge: durch Klick auf die
      Pfeile oder per Drag & Drop. Es können auch mehrere Auswahlmöglichkeiten
      gleich gewichtet werden, indem man sie auf die gleiche Ebene hievt.
    • Nach der Abstimmung von vier
      WählerInnen sieht dies so aus: 

    Prefr: Vier Schüler haben abgestimmt.
    • Der Administrator beendet die Abstimmung: Close ballot. Dies ist das Resultat:
    Prefr: Resultat

    Anwendungsideen

    • Lektüre-Entscheide mit Vorschlagsrecht durch die Schüler.
    • Theaterbesuch einer Klasse: Vorschläge durch die Schüler, danach Abstimmung. Die drei ersten Plätze werden mit zusätzlichen Infos in der Klasse diskutiert und danach ein Sieger ermittelt.
    • Organisieren einer Podiumsdiskussion in der Klasse: Runde 1: Themenvorschläge und Abstimmung. Runde 2: Rollenbesetzung mit Abstimmung. 
    • Vorentscheide in der Fachgruppe vor oder statt einer Sitzung.
    • Konsultativabstimmungen bei einem Konvent.

    Fazit

    Prefr ist ein niederschwelliges Tool, das faire Wahlen bzw. Entscheidungen vorzubereiten hilft. Mit Konsultativabstimmungen
    kann man einen ersten Überblick gewinnen und danach vertiefende Diskussionen
    führen, bevor man den endgültigen Sieger ermittelt. Prefr macht vor allem dann Sinn, wenn die Wähler ein Vorschlagsrecht haben und anschliessend auch selbst abstimmen sollen.

    Diese Posts könnten Sie auch interessieren

    RSS
    Twitter
    Google+
    http://web2-unterricht.ch/2016/05/faire-wahlen-mit-prefr/
    Facebook
    Faire Wahlen mit Prefr
    Markiert in:             

    Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.